Präambel

SEORATIO (im Folgenden „SEORATIO“) stellt ausschließlich Unternehmern ein entgeltliches Tool zur Verfügung, welches vom jeweiligen Kunden bestimmte Webseiten durchsucht (sogenannter „Crawl“) und die so gewonnenen Daten dem Kunden für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung stellt.

Der Kunde (im Folgenden „Kunde“. Zum Zwecke der Lesbarkeit wird vorliegend allein die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen) entscheidet in diesem Zusammenhang eigenständig über die Art der Auswertung der Daten, sowie über die Dauer der Zurverfügungstellung der Daten.

Geschuldet wird in diesem Zusammenhang die Dienstleistung der Durchführung des Crawls. Ein konkreter Erfolg ist seitens SEORATIO nicht geschuldet.

Die vorliegenden AGB werden Vertragsbestandteil durch die Aufforderung zur Kenntnisnahme beim Registriervorgang auf der Homepage von SEORATIO. Hierbei können die AGB als pdf vom Kunden heruntergeladen und gespeichert werden.

1. Allgemeines

Die vorliegenden AGB gelten ausschließlich und sind etwaigen entgegenstehenden Geschäftsbedingungen stets vorrangig.

SEORATIO behält sich vor, den Vertragsinhalt zu überarbeiten und anzupassen. Hierüber werden die Vertragspartner unverzüglich informiert und ihnen wird das angepasste Vertragswerk zur Kenntnisnahme zur Verfügung gestellt.

2. Vertragsschluss, Vertragslaufzeit

  1. Um einen Crawl zu beauftragen benötigt der Kunde ein Kundenkonto, welches er auf der Webseite https://toolbox.seoratiotools.com/ anlegen muss.

  1. Nach Anlegen des Kontos behält sich SEORATIO die Prüfung der Kundendaten auf deren Richtigkeit und Vollständigkeit vor. Nach vollständiger Prüfung wird das jeweilige Kundenkonto für die Beauftragung der Crawls freigegeben.

  1. Ein Vertrag kommt zwischen den Parteien erst mit der ausdrücklichen Beauftragung von SEORATIO auf der Webseite, durch aktiven Klick auf den Button „Crawl anlegen“ zustande.

  1. Nach Abschluss des beauftragten Crawls endet die jeweilige Beauftragung mit Mitteilung der Ergebnisse des Crawls.

  1. Der Start jedes weiteren Crawls beinhaltet jeweils einen neuen Vertrag.

3. Leistungen und Vergütung

  1. Der Kunde startet, nachdem er einen Account auf der vorbezeichneten Webseite angelegt hat, selbstständig den zu beauftragenden Crawl.

  1. Nach Abschluss des Crawls kann der Kunde für 3 Monate die Daten in seinem Account unbegrenzt ansehen, analysieren und exportieren

  1. Die Vergütung für jeden beauftragten Crawl, richtet sich nach der Anzahl der gecrawlten Unterseiten. Hierfür wird ausdrücklich auf die Preisliste/ das Preismodell von SEORATIO Bezug genommen und dieses ausdrücklich zum Vertragsinhalt gemacht. Die Preise sehen Sie unter https://www.seoratiotools.com/preise/ ein. SEORATIO behält sich vor, die Preise für die Dienstleistungen jederzeit zu ändern. Für die zuvor bestellten Angebote und Dienstleistungen gelten, soweit nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart wird, die zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen und bekannt gegebenen Preise. Die dort genannten Preise sind jeweils zuzüglich MwSt.

  1. Der Anspruchsinhaber hinsichtlich der Ergebnisse des beauftragten Crawls ist stets und allein der Kunde. Die vorgenannten Ansprüche sind nicht abtretbar.

  1. Die Abrechnung der jeweils beauftragten Crawls erfolgt monatlich und rückwirkend per Rechnung.

4. Nutzungsrechte und -pflichten

  1. Die Nutzungsmöglichkeit der Software der SEORATIO steht dem Kunden als sogenannte „Software as a service“ und damit als reine vorübergehende Dienstleistung der SEORATIO zur Verfügung. Exklusive oder einfache Lizenzrechte erwirbt der Kunde hierbei nicht.

  1. Der Kunde verpflichtet sich, mit den Möglichkeiten die die Softwaredienstleistung bietet, sorgfältig umzugehen und den gesetzlichen Rahmen zu achten.

  2. Der Kunde ist nicht berechtigt, mehrere Accounts gleichzeitig bei SEORATIO zu eröffnen oder zu unterhalten.

  1. Der Kunde ist nicht berechtigt, Änderungen an der Software oder der Infrastruktur von SEORATIO vorzunehmen.

  1. Der Kunde verpflichtet sich, die Ergebnisse des jeweiligen Crawls vertraulich zu behandeln.

  2. Verstößt der Kunde gegen die unter b. bis e. diesen Abschnittes genannten Maßgaben, behält sich SEORATIO die sofortige Sperrung des Kundenkontos für weitere Crawls, bzw. die komplette Löschung des bzw. der Kundenaccounts vor.

5. Datenschutz

SEORATIO erhebt und nutzt personenbezogene Daten der Kunden im Rahmen der geltenden Gesetze und etwaiger ausdrücklich erteilter Einwilligungen der Kunden. Hierfür wird ausdrücklich auf die, auf der Webseite von SEORATIO zur Verfügung stehende Datenschutzerklärung Bezug genommen.

6. Verfügbarkeit der Tools

Die Verfügbarkeit der Dienstleistung von SEORATIO kann durch einzelne Wartungsarbeiten kurzfristig unterbrochen werden. Bei längeren Ausfällen wird der Kunde durch SEORATIO schriftlich informiert.

Bei kurzfristigen Ausfällen kann der Kunde

per Email: thomas.zeithaml@seoratio.de

oder Telefon: 08232-1848681

mit SEORATIO in Kontakt treten.

7. Haftung

  1. SEORATIO haftet nicht für Schäden, die im Rahmen der Beauftragung des Crawlsdurch vorsätzliche oder fahrlässige Handlungen des Kunden an Infrastruktur der jeweiligen Webseite bzw. Eigentum eines Dritten entstehen.

  1. SEORATIO haftet nur bei eigenem Vorsatz und grober Fahrlässigkeit für alle im Zusammenhang mit der Erbringung der vertragsgemäßen Leistung, beim Kunden verursachten Schäden.

  1. Im Übrigen haftet SEORATIO nur nach den gesetzlichen Vorschriften, wenn schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde, sowie in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst möglich macht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

  1. Soweit die Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für sämtliche Erfüllungsgehilfen.

  1. Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

8. Schlussbestimmungen

Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Augsburg.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird die weitere Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist in diesem Fall durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck der unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommt.

Untermeitingen, den 24.08.2018

top